Kultur im Pfarrgarten

Eintritt nur nach Anmeldung: info@wortundmusik.org

Eintritt pro Konzert: €15,- (ermäßigt €12,-)
Gesamtticket Kultur im Pfarrgarten: €48,- (ermäßigt €38,-)
Einzelkarten können nur an der Abendkasse erworben werden, Gesamttickets schicken wir Ihnen hingegen auch gerne per Post zu.
Kontaktieren Sie uns dazu einfach unter info@wortundmusik.org

Freiluftkonzerte auf der Schwand

Christkönig-Kirche
Friedrich-Ebert-Straße 3-5
90766 Fürth
U-Bahn Fürth Klinikum • S-Bahn Fürth-Unterfarrnbach

I Kurt Weill: Berlin, Paris, New York

7. August 2021 • 19:30 Uhr • Fürth, Christkönig

Created with Sketch.

Chansons & Balladen aus drei Welten
Drei Leben in einem: Kurt Weill hat auf deutsch, französisch und englisch die Musikwelt
revolutioniert. Zuerst im Berlin der 1920er Jahre: Mit seinen frechen Songs aus
„Mahagonny“ und der „Dreigroschenoper“ traf er den Nerv der Zeit.
1933 floh er vor den Nazis nach Paris und schrieb in seiner unverwechselbaren Sprache ein ebenso kurzes wie prägnantes Kapitel französischer Chansongeschichte.
In New York startete er seine dritte Karriere: mit Musical-Songs, von denen viele zu Jazz-
Standards wurden.
Michael Herrschel und Sirka Schwartz-Uppendieck präsentieren Evergreens aus allen drei Lebensepochen von Kurt Weill. Spannend und berührend erzählen sie das Leben dieses genialen Musikers – von seinen Anfängen als Sohn eines jüdischen Kantors in Dessau bis zu seinem viel zu frühen Tod als gefeierter Star des Broadway.

Michael Herrschel • Gesang & Conférence
Sirka Schwartz-Uppendieck • Klavier

II Herz-Zeichen: signes de cœur

14. August 2021 • 19:30 Uhr • Fürth, Christkönig

Created with Sketch.

Ersatzprogramm für Das Lächeln am Fuße der Nasenwurzel

Poetische Musik aus Frankreich präsentiert das Chanson-Duo Michael Herrschel und Sirka Schwartz-Uppendieck in seinem neuesten, vor wenigen Tagen uraufgeführten Programm. Der in Franken lebende französische Komponist Claude Roth hat den beiden einen Liederzyklus auf den Leib geschrieben: „Herz-Zeichen - signes de cœur“, eine faszinierende Serie von satirischen, absurden, verträumten und verrückten Szenen. Die Texte stammen von dem berühmten surrealistischen Autor und antifaschistischen Widerstandskämpfer Robert Desnos.
„Herz-Zeichen - signes de cœur“ ist ein großes Work in Progress: die ersten Titel entstanden 2016 und wurden von Michael Herrschel und Sirka Schwartz-Uppendieck im Fürther Stadttheater aus der Taufe gehoben. Zu den Glanzpunkten des aktuellen Programms zählt die Ballade „Dans un cocktail couleur tango“, die raffiniert zwischen Bild-Welten à la Luis Buñuel und barockem Kontrapunkt hin und her schwankt. Und das Konzert bietet noch ein Extra: Zwischen den Chansons erklingen bezaubernde Klavier-Miniaturen von Claude Debussy und Mélanie Bonis.

Michael Herrschel • Gesang & Conférence
Sirka Schwartz-Uppendieck • Klavier

Video-Vorschau auf das Konzert: Les gorges froidesChanson de chasse  

 

III Mitten im Leben...

28. August 2021 • 19:30 Uhr • Fürth, Christkönig

Created with Sketch.

Aktuelle Musik aus Franken. Was treibt einen Komponisten an? Welche Vorbilder, welche Ideen beflügeln seine Kreativität? Wir portraitieren Bernhard Matthias Hoffmann (1973-2020): Seine Musik verbindet Avantgarde-Klänge mit archaisch-puren Harmonien, Mystik mit treibender Virtuosität, architektonische Präzision mit poetischer Reflexion. Als Beispiele stellen wir sein „Miniaturen“-Fragment und sein „Kleines Stundenbuch“ vor.
Als Hommage führen wir auch musikalische Grußworte auf: von Volker Blumenthaler, der Hoffmanns Mentor am Nürnberger Konservatorium war, und von Horst Lohse, der einen Schatz aus seinem Archiv holt: Sein frühes, 2021 komplett umgearbeitetes „Duo concertant“.

Bernd Müller • Violine
Hanna Hesse • Violoncello
Christoph Orendi • Klavier
Michael Herrschel • Erzähler

IV Revolution im Kopf

11. September 2021 • 19:30 Uhr • Fürth, Christkönig

Created with Sketch.

Napoleon-Fan trifft Bolschewiken: Der junge Beethoven malte seine Klänge gerne mit dickem Pinsel und ließ in kräftigen Farben seiner jugendlichen Energie freien Lauf. Diese Energie erschöpfte sich freilich nicht beim Komponieren: Als begeisterter Anhänger der Französischen Revolution empfand er glühende Begeisterung für die damals visionären Ideen der Demokratie.
Hundert Jahre später war auch das Alexander Mossolows Antrieb. Die drückenden
Fesseln der späten Zarenzeit machten ihn als Jugendlichen zum energischen Kämpfer in der Russischen Revolution und im Bürgerkrieg. Auch bei ihm brauchte es dafür ein resolutes Temperament, das genauso intensiv in seinen Klängen durchschlägt.
Beide kämpften für Freiheit, wurden jedoch bitter enttäuscht – und für Alexander Mossolow bedeutete das sogar große Lebensgefahr...

Monika Teepe • Sopran
Hanna Hesse • Violoncello
Christoph Orendi • Klavier
Michael Herrschel • Erzähler


  • Zwar können Sie gerne ohne Anmeldung zu unseren Konzerten kommen. Da wir aus Hygienegründen die Plätze limitieren müssen, empfiehlt sich eine Reservierung per Mail: info@wortundmusik.org 
  • Ohne Reservierung müssen Sie beim Einlass Name und Kontaktdaten angeben. Bei gut besuchten Konzerten gilt: Plätze gibt's, solange der Vorrat reicht.
  • Die Konzerte finden im Garten der Christkönig-Kirche statt (bei schlechtem Wetter in der Kirche). Der Zugang zum Garten erfolgt über die Straße An der Martersäule.
  • Wenn die Konzerte im Garten stattfinden, empfiehlt sich auf der ggf. etwas unebenen Rasenfläche bequemes Schuhwerk.


Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern:

Grafik Kultur im Pfarrgarten unter Verwendung des Fotos Kirche Christkönig, 2014 von Kamran Salimi. Lizenz cc-by-sa-3.0